Andreas Hanke Geschäftsführer

„Das Wissen und die Erfahrung unserer Mitarbeiter sind das Fundament unseres Hauses“

Andy_wide

Alexandra Specht Key Account Managerin

„Seit 1995 sind wir auf dem Markt und jedes Jahr werden es mehr zufriedene Kunden, die unsere Dienstleistungen schätzen“

Nana_wide

Werner Eberling Principal Consultant

„Technologie-Hypes kommen und gehen, fundamentale Prinzipien der Software-Entwicklung halten Systeme stabil und zukunftssicher“

Slide3

Thomas Haug Principal Consultant

„Die Vermessung von Software und die Visualisierung der Ergebnisse hilft uns, strukturelle Probleme aufzudecken“

Thomas_wide

Unser Standort – Die Attraktivität der Region Nürnberg/Erlangen

Die Region um Nürnberg/Erlangen bietet abseits des Arbeitsalltags zahlreiche Attraktionen. Wir stellen einige vor, damit unsere künftigen Mitarbeiter bereits die Vorzüge dieser Region kennenlernen.

Kultur und Kulinarisches

Schon im Mittelalter war Nürnberg ein Wirtschafts- und Handelszentrum. Dies kann man heutzutage noch an vielen Ecken Nürnbergs sehen und entdecken. Neben den verschiedenen Bauwerken (Brücken, Kirchen, Türme etc.) ist das Wahrzeichen Nürnbergs die Kaiserburg im Zentrum der Stadt, von der man einen wunderschönen Panoramablick über die Stadt hat. Aber nicht nur die Historie der Stadt hat einiges zu bieten, sondern auch kulinarisch weiß die Region mit beispielsweise den Nürnberger Rostbratwürstchen (den sogenannten Drei im Weckla), dem fränkischen Schäufele und den unzähligen fränkisches Biersorten zu begeistern.

Für Filmfreunde und Kinogänger lohnt es sich einmal im Cinecitta, einem der größten Kinokomplexe Europas, vorbeizuschauen. Das Besondere dabei ist die Bauweise mit den unterirdisch angelegten Kinosälen. 

Weitere kulturelle Highlights sind z. B. die Blaue Nacht - eine Veranstaltung, in der die Altstadt blau erstrahlt und in diesem Ambiente Kunstprojekte aus den Bereichen Musik, Tanz, Vorträge, Installationen etc. aufgeführt werden - und das Dokumentationszentrum am ehemaligen Reichsparteitagsgelände.

Wenn man mit der Familie unterwegs ist, dann sind auch der Playmobil Funpark oder der Tiergarten einen Besuch wert.

Events

Im Frühjahr erwacht die Region, wenn die Zeit der Volksfeste und Festivals beginnt und bis in den Herbst andauert. Volksfeste wie das Frühjahrs-, Herbst- und Altstadtfest in Nürnberg oder die Bergkirchweih in Erlangen erfreuen sich großer Beliebtheit und ziehen jedes Jahr tausende Besucher an. Und in der Winter-/Weihnachtszeit ist natürlich der weltberühmte Christkindlesmarkt nicht zu vergessen.

Im Sommer sind die Musikfestivals ein Höhepunkt. Von Klassik bis Rock - Den Besuchern wird eine große Musikvielfalt geboten.

  • Rock im Park - Es ist eines der größten Rockfestivals in Europa und findet jährlich im Herzen Nürnbergs statt.
  • Bardentreffen -  Die gesamte Nürnberger Innenstadt verwandelt sich in der Zeit in eine einzige Bühne. Neben klassischen Bühnenauftritten sorgen vor allem Straßenmusiker aus aller Welt für ein besonderes Musikflair. Es ist mit mehr als 200.000 Besuchern eines der größten Musikfestivals in Deutschland.
  • Klassik Open Air - Das größte Open-Air-Konzert seiner Art lädt jedes Jahr zum Picknicken mit Freunden und zum Lauschen klassischer Musik ein.  
  • Klassik am See/Jazz am See - Die Besucher können dort einmal im Jahr exklusive Open-Air-Konzerte in einer außergewöhnlichen Atmosphäre genießen.

Aber ebenso beliebt sind kleinere Feste wie die Bier-, Wein- oder Mittelalterfeste, die zu einem geselligen Erlebnis einladen. 

Sport

Die Region Nürnberg/Erlangen ist auch im Profisport vielfältig vertreten. Wer sich z. B. für Fußball interessiert, kann die Spiele des Clubs oder der SpVgg Greuther Fürth live im Stadion verfolgen. 
Wenn es doch lieber der Puck anstelle des Fußballballs sein soll, dann nimmt man am besten die Eishockey-Atmosphäre der Nürnberg Ice Tigers in der Nürnberger Arena auf. Andernfalls kann man noch den HC Erlangen in der 1. Handball Bundesliga anfeuern. 

Darüber hinaus können Motorsport-Fans ihrer Leidenschaft nachgehen. Denn jedes Jahr im Sommer röhren die Motoren auf dem Norisring - dem fränkischen Monaco -, wenn die Deutsche Tourenwagen Meisterschaft (DTM) zu Gast in Nürnberg ist.

Landschaft und Infrastruktur

Wem das zu viel oder zu laut ist, der kann bei Rad- oder Wandertouren im Nürnberger Umland vom Arbeitsalltag abschalten und die Landschaft der Fränkischen Schweiz genießen oder in einen der unzähligen Biergärten zu einer deftigen Brotzeit einkehren, um so Alltag ausklingen zu lassen.

Das Verkehrsnetz in der Region ist sehr gut ausgebaut, sodass sich die wichtigen Hotspots der Stadt bzw. der Region schnell und einfach mit der Tram, den U- und S-Bahnen oder den Bussen erreichen lassen. Und wenn es doch einmal weiter weg gehen soll, ist mit Albrecht-Dürer-Airport im Norden der Stadt der Flughafen gleich in der Nähe.