Andreas Hanke Geschäftsführer

„Das Wissen und die Erfahrung unserer Mitarbeiter sind das Fundament unseres Hauses“

Medizentrum4

Alexandra Specht Key Account Managerin

„Seit 1995 sind wir auf dem Markt und jedes Jahr werden es mehr zufriedene Kunden, die unsere Dienstleitungen schätzen“

Medizentrum2

Werner Eberling Principal Consultant

„Technologie-Hypes kommen und gehen, fundamentale Prinzipien der Software-Entwicklung halten Systeme stabil und zukunftssicher“

Medizentrum3

Thomas Haug Principal Consultant

„Die Vermessung von Software und die Visualisierung der Ergebnisse hilft uns, strukturelle Probleme aufzudecken“

Medizentrum1

Herzlich willkommen bei MATHEMA Software GmbH 

Viele Kunden müssen sich eine eigene Software-Entwicklung leisten, wenn Standardlösungen die Bedürfnisse nicht befriedigend erfüllen.

Diese Firmen unterstützt MATHEMA seit nunmehr 20 Jahren als branchenunabhängiger Technologiespezialist. Zuhause ist die MATHEMA hauptsächlich in den Java Standard- und Enterprise-Technologien und dem .NET-Umfeld, bietet aber auch im mobilen Bereich die Integration von mobilen Endgeräten und deren Applikationen in die Welt der Enterprise Systeme.

MATHEMA unterstützt die Kunden in allen Projektphasen, sei es bei der Anforderungsanalyse, der Architekturerstellung, dem Design als auch bei der Entwicklung von verteilten Software-Systemen und Individual-Applikationen innerhalb vorhandener IT-Infrastrukturen. Ihre nachgewiesene Expertise bei der Umsetzung komplexer Anforderungen in unternehmensweite Architekturen ermöglichen produktunabhängige Beratung und bietet höchstes Know-how bei der Auswahl der bestmöglichen Technologien.

Zusätzlich bietet MATHEMA Software GmbH Schulungen, Kurse und Workshops mit einem modularen Schulungskonzept zu Standard- und Spezialthemen an. Sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene können so von dem langjährig erworbenen Wissen der MATHEMA-Experten profitieren. Auf Wunsch werden diese selbstverständlich gerne auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden angepasst und auch vor Ort durchgeführt.

Überzeugen Sie sich selbst und lernen Sie uns kennen.

Kurznachrichten:

Das Herbstcampus-Programm steht

Das Konferenz- sowie das Workshop-Programm des Herbstcampus 2016 sind nun online und bieten eine Fülle an interessanten Vorträgen aus der Java- und .NET-Welt.

Auch einige MATHEMA-Mitarbeiter sind mit ihren Beiträgen vertreten.

CDI jenseits von @Inject und @xxxScoped ist das Thema von Werner Eberling und Nikolas May. Sie geben ihren Workshop-Teilnehmern einen praxisnahen Einblick in die Grundkonzepte von CDI und gehen dabei auf Features wie Stereotypen, Alternativen, Interceptoren und Events ein.

Sascha Groß und Thomas Bertz widmen sich in ihrem Workshop den drei Frameworks Angular 2, Knockout und React. Die Teilnehmer erhalten einen kompakten Überblick und lernen die Grundfunktionen dieser Webframeworks anhand einer eigenen Anwendungsentwicklung kennen.

Dass es kein Hexenwerk ist, Android- und iOS-Anwendungen mit JavaFX zu entwickeln, zeigt Thomas Künneth aufgrund des Open-Source-Projekts JavaFXPorts und Plugins. Er vermittelt in seinem Workshop das Rüstzeug zur Konfiguration von IDE und Plugins, zur Einrichtung der Emulatoren und zur Strukturierung der eigenen Anwendung.

Im Konferenzprogramm führt Hristiyan Pehlivanov die Konfiguration und die Features von JRebel anhand von Beispielen mit einer Java-EE-Applikation vor. Robert Bräutigam hingegen erläutert die Idee hinter Microservices und implementiert während seines Vortrags eine Rest-basierte Applikation mit den Frameworks JayWire und Spark.

Noch weitere und detailliertere Informationen zu allen Workshops sowie Vorträgen, u. a. zur Keynote von Marco Zehe, erhalten Sie auf der Herbstcampus-Website.

Der Herbstcampus wird von der MATHEMA Software GmbH bereits zum neunten Mal veranstaltet und dieses Jahr erstmals von den heise Medien dpunkt.verlag, heise Developer und iX unterstützt.

Das Event findet vom 30. August bis zum 1. September 2016 in den Hörsälen und Seminarräumen der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm (am Standort Bahnhofstraße) statt.

Kleiner Tipp: Wer frühzeitig bucht, der spart noch etwas Geld – die Frühbucher-Rabatte gelten bis zum 15. Juli 2016.

Weigel Alexander

Unser neuer Mitarbeiter – Alexander Weigel

Seit Mai 2016 verstärkt Alexander Weigel unser Team.

Bevor er zur MATHEHMA kam, studierte er u. a. die Fachrichtung "Umfassende Gewährleistung von Datensicherheit automatisierter Systeme" an der Sibirischen Akademie für Kraftfahrzeugwesen und Straßenbau in Omsk (Russland), wodurch er ein Spezialist auf dem Gebiet des Datenschutzes ist.
Seine weiteren Schwerpunkte liegen in der Java-Entwicklung und im Release Management. Derzeit arbeitet er als Software-Entwickler am internen Projekt Matflow.

Das MATHEMA-Team wünscht ihm einen guten Start und freut sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Werner Eberling über die deklarative Transaktionssteuerung mit CDI

In seinem Artikel geht Werner Eberling auf die deklarative Transaktionsteuerung in Java EE ein, die bisher ihren Einsatz in Enterprise JavaBeans (EJB) fand. Dabei stellt er heraus, welche Auswirkungen dies auch auf Bereiche des CDI-Standards (Context and Dependency Injection) hat und wie CDI-Komponenten von der @Transactional-Annotation profitieren.

Des Weiteren zeigt er die Möglichkeiten auf, die sich mit der @Transactional-Annoatation u. a. auf Klassen- und Methodenebenen sowie bei Exceptions und Events ergeben.

Der Artikel kann kostenlos auf Informatik Aktuell abgerufen werden.