Thomas Haug Chief Technology Officier

seit 2007 bei MATHEMA Software GmbH

Thomashaug

Thomas Haug ist als Chief Technology Officier und Trainer bei MATHEMA Software GmbH tätig. Seine Themenschwerpunkte umfassen die Java Standard und Enterprise Edition (JavaSE und JavaEE) sowie das .NET-Umfeld, insbesondere im Hinblick auf Enterprise-Anwendungen. Neben seiner Projekttätigkeit hält er Technologietrainings für MATHEMA und berät verschiedene Projekte hinsichtlich des optimalen Einsatzes von .NET- oder Java-Technologien. Daneben hält er regelmäßig Vorträge auf Fachkonferenzen und schreibt Artikel in Fachmagazinen. In seiner Freizeit arbeitet er an SharpMetrics, einem Codeanalyse- und Visualisierungswerkzeug.

Aufgabenspektrum

  • Systemarchitektur und Komponenten-Entwurf
  • Technische Projektleitung
  • Fachliche Leitung von Entwicklungsteams
  • Durchführung von Requirements Engineering
  • Durchführung von Architektur, Design- und Code-Reviews
  • Software-Entwicklung
  • Coaching und Unterstützung der Entwickler
  • Trainer (OOA/D, Architektur, TDD, JEE, Spring, JPA/Hibernate, C#, Spring.NET, NHibernate, Entity Framework, WCF)
  • Technologien
  • Konferenzen
  • Veröffentlichungen
  • Ausbildung
  • Links

Methodiken

  • Objektorientierte Analyse und Design (OOA/D) Entwurfsmuster, Architekturmuster 
  • Software- und Architektur-Refactoring
  • Code-, Design- und Architektur-Reviews
  • Requirements-Engineering mit Rational RequisitePro und Borland Caliber
  • Erstellung von Architektur und Komponenten-Spezifikationen
  • Model-Driven-Architecture (MDA) und Model-Driven-Software-Development (MDSD)
  • Test driven development (TDD)
  • Clean Code development
  • Entwicklungsprozesse (V-Modell, Agile Prozesse wie XP, Scrum)

UML

  • Sparx Systems Enterprise Architect
  • MID Innovator
  • Rational Software Architect/XDE/Rose
  • Together Architect
  • Architekturdokumenten-Generation mittels Rational XDE und Rational SODA

Java Middleware

  • CORBA mit OpenORB, JacORB und Orbacus
  • RMI
  • ZeroC ICE
  • EJB
  • CDI
  • JMS
  • Spring
  • Service Component Architecture (mit Apache Tuscany)
  • WebServices (SOAP/REST)
  • Servlet
  • JTA/JTS
  • JCA/JCE
  • JMX

Java Application Server

  • JBoss
  • BEA/Oracle Weblogic
  • IBM Websphere
  • Tomcat

Java DB-Technologien

  • JDBC
  • JPA
  • Hibernate

Java Tools

  • Eclipse
  • JProbe Suite
  • PASTA
  • PMD
  • XRadar
  • IPlasma
  • InFushion
  • FindBugs
  • CheckStyle

.NET Middleware

  • CORBA (IIOP.Net)
  • ZeroC ICE
  • Windows Communication Foundation (WCF)
  • .NET Remoting
  • MSMQ
  • Apache ActiveMQ NMS
  • IIS(Express)

.NET DB-Technologien

  • NHibernate
  • Entity Framework

.NET Tools

  • Visual Studio mit Resharper
  • SharpDevelop
  • NDepend
  • SharpMetrics

Build-Umgebungen

  • Ant
  • NAnt
  • Maven
  • Bamboo
  • Hudson/Jenkins
  • MsBuild

Versionsverwaltung

  • Rational ClearCase
  • CVS
  • Subversion
  • Git

Betriebssysteme

  • Windows
  • Linux
  • Solaris
  • MacOS

Datenbanken

  • Oracle
  • MySQL
  • SQL Server
  • HSQLDB

Issue-Tracking

  • Rational ClearQuest
  • JIRA
  • RedMine
  • TeamTrack

Qualitätssicherung

  • SonarQube
  • MOOSE
  • CodeCity
  • SharpMetrics

Weitere Sprachen

  • C
  • Pascal
  • VisualBasic
  • Lisp/Scheme
  • "Generalsanierte Entitäten" .NET Day Franken 2016, Nürnberg
  • "Entity Framework 7" dotnet Cologne 2016, Köln
  • "Home Improvement Entity Framework 6.x" Herbstcampus, Nürnberg 2014
  • "Code-Analyse Marke Eigenbau" Developer Week, Nürnberg 2014
  • "Entity Framework 6.x - Erweiterungsmöglichkeiten" Developer Week, Nürnberg 2014
  • "Entities der 6ten Generation" DDC Compact, Köln 2013
  • "Einheitsrahmenwerk" Herbstcampus, Nürnberg 2013
  • "Visuelle Code-Analyse" JavaForum Stuttgart, Stuttgart 2013
  • "Software-Analyse mit SonarQube" Software QS-Tag, Nürnberg 2013
  • "Qualität mit dem Echolot" Developer Week, Nürnberg 2013
  • "Noch mehr Entity Framework" Developer Week, Nürnberg 2013
  • "Code Visualisierung" .NET Franken Day, Nürnberg 2013
  • "Metrik Visualisierung" GSE Tagung, Hannover 2012
  • "Echolot - Qualitätssicherung mit Sonar" Herbstcampus, Nürnberg 2012
  • "Die fünfte Generation - Das Entity Framework 5" Herbstcampus, Nürnberg 2012
  • "Echolot - Qualitätssicherung mit Sonar" Java Forum Stuttgart, Stuttgart 2012
  • "Das Auge misst mit - Visualisierung von Software-Metriken" Herbstcampus, Nürnberg 2011
  • "Aufgewacht - Entity Framework 4.1 vs NHibernate 3.2" Herbstcampus, Nürnberg 2011
  • "Konkurrenz belebt das ORM-Geschäft".NET DevCon, Nürnberg 2011
  • "Sauberer Code mit Software-Metriken" .NET DevCon, Nürnberg 2011
  • "Using Software-Metrics to detect refactorings in .NET" JAZOONs, Zürich 2011
  • "Sauberer Code mit Metriken" ESEConf, Zürich 2011
  • "Using Software-Metrics to detect refactorings" Software Quality Days, Wien 2011
  • "Metrik unterstütztes Refaktorisieren" Workshop "Qualitätsmaße in der Software-Entwicklung" Leipzig 2010
  • "Verteilte heterogene Systeme abseits von SOAP und Webservices" prio.conference, Nürnberg 2010
  • ".NET-Entwicklung mit freien Werkzeugen" gearconf, Düsseldorf 2010
  • "Software-Metriken und Refactoring" gearconf, Düsseldorf 2010
  • "Ereignishaft Event-Driven-Architecture mit .Net und Java" Herbstcampus Nürnberg 2010
  • "Nachschlag Entity Framework 4.0" Herbstcampus, Nürnberg 2010
  • "Event-Driven architectures in heterogenous environments using open source" JAZOON, Zürich 2010
  • "Using Software-Metrics to detect refactorings" JAZOON, Zürich 2010
  • "Software-Metriken in der Praxis" gearconf, Düsseldorf 2009
  • "Software-Metriken für Java und .NET" Herbstcampus, Nürnberg 2009
  • "Entity Framework vs. NHibernate" Herbstcampus, Nürnberg, 2009
  • "Interoperabilität zwischen .NET und Java" Java Forum Stuttgart, Stuttgart 2009
  • "Interoperabilität zwischen .NET und Java" SET, Zürich 2009
  • "Alternativen zu Web-Services in heterogenen Umfeld" MATHEMA Campus, Erlangen 2009
  • "Service Component Architektur (SCA) mit Apache Tuscany" MATHEMA Campus, Erlangen 2009
  • "Verteilte Transaktionen im heterogenen Umfeld" Herbstcampus, Nürnberg 2008
  • "Einführung in Windows Communication Foundation" Herbstcampus, Nürnberg 2008
  • "Spring.NET" MATHEMA Campus, Erlangen 2008
  • "Verteilte Transaktionen im heterogenen Umfeld" MATHEMA Campus, Erlangen 2008
  • "Windows Communication Framework" MATHEMA Campus, Erlangen 2007
  • "NHibernate" MATHEMA Campus, Erlangen 2006
  • "NHibernate" DevelopGroup, 2006

Artikel

  • "SharpCity - Sta?dtebau in .NET" KaffeeKlatsch 01/2015
  • "Die zweite Bauphase" dotnetpro Ausgabe 2/2014
  • "Einsatz von SonarQube zur Qualitätssicherung in heterogenen Projekten", heise developer 09/2013
  • "Bauboom in CodeCity" dotnetpro Ausgabe 02/2013
  • "Erwacht aus dem Winterschlaf: Anwendungsentwicklung mit dem Spring.NET-Framework, Teil 2" KaffeeKlatsch 05/2012
  • "Kennzahlbasierte Beseitigung von „Code Smells”: Refaktorisierungspotentiale mit objektorientierten Metriken aufdecken" ObjektSpektrum, Ausgabe 4/2010
  • "Verfolgungswahn Self-Tracking Entities im Entity Framework 4.0" KaffeeKlatsch 3/2010
  • "Nur codiert - Die zweite Runde der „Code Only“ Erweiterung" KaffeeKlatsch 1/2010
  • "Piccolo POCO - Eine Entity Framework 4.0 Beta 1 Erweiterung" KaffeeKlatsch 9/2009
  • "Supergenau - messen objektorientierter Eigenschaften" KaffeeKlatsch 6/2009
  • "Messgenau - Was man nicht messen kann, kann man nicht kontrollieren" KaffeeKlatsch 5/2009
  • "Verstreute Bauklötzchen - Verteilte Anwendungen mit der SCA" KaffeeKlatsch 1/2009
  • "SCA - SOA nach dem Baukastenprinzip" KaffeeKlatsch 9/2008
  • "Die Rache der Seife"
  • "Performance - Vergleich zwischen Nicht-SOAP basierten Kommunikationsframeworks zu SOAP basierter Kommunikation" KaffeeKlatsch 5/2008
  • "Alles oder Nichts"
  • "Theorie und Praxis von verteilten Transaktionen mittels .Net und JavaEE" Teil 1-3, KaffeeKlatsch 1/2008, 2/2008 und 4/2008
  • "Es geht auch mal ohne Seife"
  • "Alternativen zu SOAP basierter Kommunikation" KaffeeKlatsch 3/2008
  • "Eine ´Seekuh` für den Desktop..."
  • HL7 CCOW mittels CORBA, HL7 Mitteilungen (2000)

Informatikstudium an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit den Schwerpunkten

  • Betriebssysteme (Verteilte Systeme)
  • Graphische Datenverarbeitung
  • Mathematik
  • Medizinische Informationsverarbeitung (Nebenfach)

Abschluss: Diplom-Informatiker (Univ.) mit Auszeichnung

Beruflicher Werdegang

  • CTO bei MATHEMA Software GmbH
  • Principal Consultant bei MATHEMA Software GmbH
  • Senior Consultant bei MATHEMA Software GmbH
  • Teamleiter bei Siemens AG
  • System-Architekt bei Siemens AG
  • Senior Software-Entwickler bei Siemens AG
  • Software-Developer bei Sentillion, USA (training-on-the job)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Universität Erlangen Ivmed
  • Software-Entwickler bei Siemens AG (Werkstudent)

Eigene Webseite

Profile im Netz

Twitter