Anwendungsentwicklung mit der Java Enterprise Edition

Beschreibung:

Die Java Enterprise Edition stellt den Standard zur Entwicklung mehrschichtiger, komponentenbasierter und serverseitiger Anwendungen in Java dar. Durch die Verwendung dieses anerkannten Standards ist eine einfache Integration der eigenen Software-Komponenten in vorhandenen Strukturen möglich, ohne auf hersteller- spezifische Details der jeweiligen Laufzeitumgebung angewiesen zu sein. Neben der Definition verschiedener Komponentenmodelle bilden die in der JEE enthaltenen Technologien auch Querschnittsthemen wie Verteilung, Transaktionssteuerung, Persistenz und Sicherheit ab. Durch moderne Ansätze wie POJO-Entwicklung, Dependency Injection und Configuration by Exception werden dabei die meisten technischen Details von der Laufzeitumgebung realisiert und somit oft zur reinen Konfigurationsaufgabe.

In diesem Kurs lernen Sie die wichtigsten JEE-Technologien in Theorie und Praxis kennen. Sie erfahren, welche Vorteile komponentenbasierte Mehrschichtsysteme mit sich bringen und welche Komponententypen beziehungsweise Technologien im Rahmen der JEE für entsprechende Problemstellungen in Frage kommen.

Inhalt:

  • n-Tier-Architekturen
  • Pakete der Java Enterprise Edition
  • Session- und Message-Driven Beans mit EJB
  • Nachrichtenübermittlung mit JMS
  • Persistenz mit JPA
  • Transaktionen mit JTA
  • Einbindung beliebiger Datenquellen mit JCA
  • Die JEE-Sicherheitsarchitektur
  • Web-Komponenten mit JavaServlets
  • Implementierung und Anbindung von Web-Frontends mit JSF
  • Schichtenübergreifende Komponenten mit CDI