Enterprise JavaBeans (EJB)

Entwicklung von Geschäftslogik-Komponenten

Beschreibung:

Enterprise JavaBeans bilden den Java Standard zur Implementierung serverseitiger Geschäftslogik-Komponenten im Rahmen der Java Enterprise Edition (JEE). Durch die Verwendung dieses anerkannten Standards ist eine einfache Integration der eigenen Software-Komponenten in vorhandenen Strukturen möglich ohne auf herstellerspezifische Details der jeweiligen Laufzeitumgebung Rücksicht nehmen zu müssen. Moderne Ansätze wie POJO Entwicklung, Dependency Injection und Configuration by Exception führen dabei dazu, dass die meisten technischen Details von der Laufzeitumgebung realisiert werden und somit oft "nur" eine Frage der richtigen Konfiguration sind. Somit wird die Entwicklung an vielen Stellen entscheidend vereinfacht und die Möglichkeit eröffnet, typische Querschnitts- themen wie Transaktionskontrolle und Sicherheit aus dem Code der Geschäfts- komponenten herauszuhalten.

In diesem Kurs lernen Sie die wichtigsten Bestandteile des EJB-Standards kennen und erfahren, wie Sie diese einsetzen, um skalierbare, performante Anwendungen zu entwerfen und zu implementieren. Neben der Betrachtung der einzelnen Bean- Typen erfahren Sie, wie Sie das deklarative Transaktions- und Sicherheits- management nutzen und mit Hilfe der Java Persistence API (JPA) Objekte in eine relationale Datenbank persistieren und abfragen können.

Inhalt:

  • JEE im Überblick
  • Session Beans (Stateless, Stateful, Singleton)
  • Message Driven Beans
  • Bean-Lebenszyklus
  • Webservices mit EJB
  • Packaging
  • Interceptoren
  • Transaktionssteuerung
  • Fehlerbehandlung
  • EJB-Sicherheitsarchitektur
  • Persistenz mit JPA